Lohnt es sich, in CleanTech-Unternehmen zu investieren?

Saubere Technologien rücken zunehmend in das Blickfeld großer Unternehmen , da sie zur Erhaltung der Natur und Reduktion des Ressourcenverbrauchs beitragen. Man schlägt also gleich „zwei Fliegen mit einer Klappe“. Entsprechende Geldanlagen besitzen ein hohes Renditepotenzial. Wir möchten Sie daher nachfolgend mit dem Thema „CleanTech“ vertraut machen.

Was sich hinter dem Begriff Clean-Tech verbirgt

Unter „CleanTech“ werden Dienstleistungen, Innovationen, Produkte sowie Technologien verstanden, welche dazu beitragen, Ressourcen und Umwelt zu schonen, Schadstoffe zu verhindern und Prozesse effizienter zu gestalten. Insbesondere geht es um saubere Technologien, die das Ziel haben, Verfahren zu optimieren oder eine neue Generation an Produkten zu entwickeln, welche im Vergleich zum Vorgänger energieeffizienter und ressourcenschonender ist.

Die Ziele von CleanTech im Überblick:

  • Ressourcenschonung
  • Umweltschonung
  • Schadstoffminimierung
  • Effizienzerhöhung durch Verfahrensoptimierung

Die Zeichen stehen auf Wachstum

Experten sind sich sicher: CleanTech wird weiterhin kräftig wachsen. 2010 haben sich die Investitionen in diesem Bereich schon um 30% gegenüber dem Vorjahr erhöht. Diese Summe könnte sich bis 2020 durchaus verzehnfachen. Mit nachhaltigen Kapitalanlagen können auch Sie in den nächsten Jahren von diesem Wachstumsmarkt profitieren. Die Produktpalette reicht hierbei von Aktien der CleanTech-Unternehmen, Fonds bis hin zu unmittelbaren Investments in Projekten. Finden Sie weitere Informationen z.B. auf http://www.thomas-lloyd-nachhaltigkeit.de/.

Die wichtigsten CleanTech-Arbeitsbereiche

CleanTech-Unternehmen beschäftigen sich vorwiegend mit folgenden Bereichen:

Energie

Im Vordergrund steht hierbei eine klimaverträgliche Energieversorgung, die im Wesentlichen die Handlungsfelder

  • Energiespeicherung
  • Energieeffizienz
  • umweltschonende Nutzung fossiler Energien
  • Ausbau der erneuerbaren Energien

umfasst.

Mobilität

Genutzt werden Technologien und Konzepte, die eine klimafreundliche und ressourcenschonende Mobilität fördern.

In diesem Zusammenhang nehmen

  • alternative Kraftstoffe und Antriebstechnologien
  • Emissionsreduktion
  • Effizienzsteigerung
  • Verkehrssteuerung
  • intelligente Verkehrslösungen

einen hohen Stellenwert ein.

Abfall-Bewirtschaftung

Hierbei geht es um die weltweit anschwellenden Müllberge, welche in erheblichem Maße zu den Treibhausgasemissionen beitragen.

CleanTech-Unternehmen sind hierbei in puncto

  • nachhaltige Abfallsammlung
  • Abfalltransport
  • Abfalltrennung
  • Abfallverwertung
  • Abfalldeponierung

gefragt.

Wasserwirtschaft

Angesichts des weltweit steigenden Wasserbedarfs gilt es, eine nachhaltige Bewirtschaftung der Wasserressourcen sicherzustellen.

In diesem Segment beschäftigen sich CleanTech-Unternehmen mit den einzelnen Prozessen des Wasserkreislaufs:

  • Wassergewinnung und –aufbereitung
  • Wasserverteilung
  • Effizienzsteigerung bei der Wassernutzung
  • Abwasserentsorgung

Material- und Rohstoffeffizienz

CleanTech-Unternehmen befassen sich mit Verfahren und Technologien, welche den Verbrauch von nicht-energetischen Werk- und Rohstoffen reduzieren.

Wichtige Themen hierbei sind

  • materialeffiziente Verfahren
  • Querschnittstechnologien
  • nachwachsende Rohstoffe
  • effiziente Rohstoffgewinnung
  • bestmögliche Rohstoffverarbeitung

Langfristig soll eine Abkopplung von Wirtschaftswachstum und Ressourcenverbrauch begünstigt werden.

Von 2000 bis 2009 wurde übrigens laut einer Untersuchung von Bloomberg weltweit in folgende CleanTech-Sektoren investiert:

Wichtige CleanTech-Unternehmen in Europa

Während sich der Begriff CleanTech nahezu weltweit etabliert hat, wird diesem in Deutschland derzeit noch eher ein Nischendasein zuteil. CleantTech-Unternehmen sind demzufolge insbesondere im Ausland zu finden, wie etwa in England.

Zu den bekanntesten CleanTech-Unternehmen zählen:

Dänemark

  • PowerSense

Deutschland

  • Greenpocket
  • Heliatek
  • Power Plus Communications
  • Solarlite GmbH

England

  • AlertMe
  • Anesco
  • Bluewater Bio
  • Bowman Power Group
  • Breathing Buildings
  • Eco Plastics
  • EGS Energy
  • E-Leather
  • Enecsys
  • Evo Energy
  • I2O Water
  • Nujira
  • TAG Energy Solutions

Finnland

  • Canatu
  • Valoya

Frankreich

  • Innoveox
  • Lucibel
  • OSEAD Hydrocarbon Technologies
  • SP3H

Irland

  • Openhydro
  • SCFI

Israel

  • Cellera
  • Takadu
  • Tigi
  • Whitewater

Italien

  • 9Ren Group
  • Newlisi
  • RTR Rete Rinnovabile

Luxemburg

  • Epuramat

Niederlande

  • Dutch Rainmaker
  • The New Motion

Norwegen

  • Kebony

Russland

  • Vert Labs

Schottland

  • Smarter Grid Solutions

Schweden

  • Heliospectra
  • Reformtech

Schweiz

  • Cleantech Switzerland
  • Swisscleantech

Vielversprechende Zukunftsaussichten

Angesichts der globalen Herausforderungen können sich Cleantech-Unternehmen über beste Zukunftsaussichten freuen. Fachleute prophezeien der Branche erfolgreiche Zeiten. Mit der richtigen Geldanlage, können auch Sie an den steigenden Unternehmensgewinnen teilhaben.

Weitere Infos:
www.cleantech-award.de – Internetseite der CleanTech Media Awards

Kommentare

Kommentare

Powered by Facebook Comments

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>