CFD-Handel für Anfänger – Wichtige Tipps und Hinweise

CFDs (Contract for Difference / Differenzkontrakte), kommen nur langsam auf dem deutschen Markt an. Ein Grund: die weltweite Unsicherheit an den Finanzmärkten. Aber gerade daraus können Sie mit ein wenig Erfahrung und Fingerspitzengefühl Kapital schlagen.

Daher sollten Sie CFDs, auch wenn diese immer noch ein Nischendasein führen, Aufmerksamkeit schenken. Denn der Handel mit Differenzkontrakten wird in den nächsten Jahren zunehmen. Wir haben einige Tipps für Sie, wie Ihnen der erfolgreiche Einstieg in den CFD-Handel gelingt.

Wenn Sie vorher noch einige grundlegende Informationen benötigen, lesen Sie hier weiter!

Der Handel mit CFDs ist hochspekulativ

Wenn Sie mit CFDs handeln wollten, sollten Sie grundsätzlich wissen: sie kaufen keine physischen Werte, sondern setzen auf den Kursverlauf von

  • Indizes,
  • Währungen,
  • Rohstoffe oder
  • Aktien.

Das Geschäft ist also rein spekulativ. Zudem handelt es sich um Hebelgeschäfte, die mit einem hohen Risiko verbunden sind.

Hier einige Tipps für den Umgang mit Hebelgeschäften:

Gehen Sie also bei CFDs kein zu hohes Risiko ein, dann halten sich auch mögliche Verluste in Grenzen.

Grundsätzlich sollten Sie wissen: wenn Sie als Privatanleger Ihr Geld dauerhaft anlegen möchten, z.B. für die Altersvorsorge, sind CFDs nichts für Sie. Die Geschäfte sind zu riskant.

Wer aber über ein gesundes Maß an „Spielfreude“ und Erfahrung verfügt, liegt mit CFDs richtig.

Demokonto nutzen

Wenn Sie noch keinerlei Erfahrung mit dem CFD-Handel haben, sollten Sie den Service eines Demokontos in Anspruch nehmen. Mit diesem können Sie zuerst einmal lernen, wie der Handel funktioniert, bevor Sie Eigenkapital in CFDs investieren. Denn ein Demokonto können Sie zuerst einmal mit „Spielgeld“ testen.

CFD-Broker ohne Mindesteinlage wählen

Der Vorteil für Anleger: sie brauchen relativ wenig Eigenkapital, um mit CFDs zu handeln. Einige CFD-Broker verlangen allerdings eine Mindesteinzahlung auf das Konto.

Wenn Sie nur wenig Geld in den Handel investieren möchten, wählen Sie einen Broker, der keine Ersteinzahlung fordert. Welche CFD-Broker ohne Mindesteinlage arbeiten, erfahren Sie unter anderem auf www.cfdhandel.com.

Hohes Risiko vs. schnelle Gewinne

Wenn Sie einen vertrauensvollen CFD-Broker wählen, der Ihnen jederzeit beratend zur Seite steht, sollten Sie gut gerüstet sein, um den CFD-Handel zu meistern. Und wenn Sie mit kleinen Spekulationsbeträgen anfangen, ist Ihr Risiko niedrig, große Verluste einfahren. Wenn Sie dann noch Fingerspitzengefühl beweisen, haben Sie die Chance, mit CFDs schnell Gewinne einzufahren. Also: Seien Sie mutig, aber nicht leichtsinnig! Dann können Sie beim CFD-Handel erfolgreich sein!

Weitere Informationen finden Sie hier:

Kommentare

Kommentare

Powered by Facebook Comments

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>