Börsenwissen kompakt – Was sind CFDs und ETFs?

Das Börsen-1×1 zu erlernen, ist nicht immer einfach. Viele Fachbegriffe bleiben Neulingen unklar. Wir möchten ein wenig Licht ins Dunkel bringen und sagen Ihnen, was CFDs und ETFs sind.

CFD (Contract for Difference) – Differenzkontrakte

Mit CFDs, auch als Differenzkontrakte bekannt, kann man auf steigende oder fallende Börsenkurse spekulieren. Hier eine verständliche Erläuterung des Anbieters IG Markets:

CFDs werden allerdings oft als risikoreich eingeschätzt, in den USA sind sie sogar verboten. Nichtsdestotrotz sind hohe Gewinne möglich.

Der Handel erfolgt über Unternehmen, die Ihr Spekulationskonto verwalten. Es lohnt sich, einzelne Anbieter zu vergleichen, denn die Gebühren fallen mitunter sehr unterschiedlich aus. Für einen realistischen Vergleich finden Sie z.B. mehr Informationen auf CFD-Broker.com.

ETF (Exchange-traded fund) – Börsengehandelte Fonds

ETFs sind erst seit 2000 in Deutschland handelbar, haben sich seitdem aber erfolgreich etabliert. Sie bilden den Börsenindex nach und unterliegen so den Kursschwankungen. Das macht börsengehandelte Fonds besonders transparent und für Börseneinsteiger geeignet.

Im Video sind ETFs leicht erklärt:

Aktionäre haben die Wahl zwischen weltweiten Indizes. Empfehlenswert ist eine gute internationale Mischung, so liegt das Risiko nicht nur auf einem einzigen Index wie dem DAX oder Dow Jones.

Wenn Sie bisher noch zu den Neulingen im Börsengeschäft gehören, haben wir hier noch einige Tipps für Aktien-Einsteiger. Wir empfehlen: beschäftigen Sie sich intensiv mit dem Börsen-1×1, bevor Sie spekulieren. Dann je mehr Wissen Sie besitzen, desto besser können Sie Ihr Risiko einschätzen!

Hier finden Sie weiteres Börsen-Fachwissen:

Kommentare

Kommentare

Powered by Facebook Comments

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>