Altersvorsorge für Selbstständige

In Deutschland zeichnet sich ein alarmierender Trend ab. Immer mehr Menschen werden von Altersarmut bedroht. Das liegt einerseits daran, dass die Altersvorsorge der gesetzlichen Rentenversicherung nicht ausreicht, um eine sorgenfreie Existenz im Alter zu gewährleisten, andererseits sorgen immer noch zu wenige Verbraucher privat vor. Insbesondere Selbständige und Freiberufler sind von dieser Tendenz betroffen.

Welche Möglichkeiten zur Altersvorsorge für Selbständige gibt es?

Im Gegensatz zu Angestellten und anderen abhängig Beschäftigten muss die Altersvorsorge für Selbständige von diesen eigenständig in die Hand genommen werden, da dieser Personenkreis meist nur geringe Ansprüche aus der gesetzlichen Rentenversicherung zu erwarten hat. Dafür gibt es mehrere Möglichkeiten.

Eine der besten Möglichkeiten der Altersvorsorge für Selbständige ist die Basisrente, auch Rürup-Rente genannt. Darunter versteht man eine private Rentenversicherung, die eine Grundversorgung im Alter garantiert. Ledige können bis zu 20.000 Euro Beiträge pro Jahr steuerlich absetzen, Verheiratete sogar bis zu 40.000 Euro.

Die Rürup-Rente ist nicht vererb- oder beleihbar und kann auch nicht verkauft oder übertragen werden. Sie kann frühestens ab dem vollendeten 60. Lebensjahr bezogen werden und erlaubt gleichzeitig, eine Berufsunfähigkeitsversicherung mit einzubeziehen. Dadurch ist ein guter Grundschutz gewährleistet.

Zu den besten Arten der Altersvorsorge für Selbständige gehören Immobilien, gleich ob Wohnimmobilien für den Eigenbedarf oder Renditeobjekte. Experten empfehlen ebenfalls die Einrichtung eines Sparplans auf der Grundlage von Investmentfonds. Solche Pläne haben den Vorteil, dass sie sehr flexibel sind bei guter Verzinsung. Man zahlt monatlich einen bestimmten Mindestbetrag ein und kann jederzeit über das Geld verfügen. Es ist auch möglich, mit der Zahlung auszusetzen oder sie zu erhöhen.

Was sollte bei der Altersvorsorge für Selbständige beachtet werden?

Besonders wichtig ist, rechtzeitig zu beginnen. Je früher man mit dem Sparen beginnt, um so höher fallen die Erträge durch den Zinseszinseffekt aus. Gleichzeitig empfiehlt es sich, zur Altersvorsorge für Selbständige mehrere Produkte zu wählen und nicht nur auf eine Anlageform bei der Altersvorsorge für Selbständige zu vertrauen. Die alte Redewendung, dass ein kluger Bauer nicht alle Eier in einen Korb legt, gilt auch in der Finanzwelt.

Bei der Beratung sollte man auf jeden Fall unabhängige Finanzberater vorziehen, die gegen Honorar arbeiten, weil sie alle auf dem Markt befindlichen Produkte und Angebote miteinander vergleichen. Berater dagegen, die für eine bestimmte Bank oder Versicherung tätig sind, werden nur die Produkte dieser Firmen anbieten, auch wenn andere Angebote günstiger oder besser geeignet sind.

Verwandte Begriffe zum Suchergebnis:
Altersvorsorge für Selbstständige Rürup, Altersvorsorge für Selbstständige und Freiberufler

Kommentare

Kommentare

Powered by Facebook Comments

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>