Aktuelle Trends in der Finanzbranche

Die Entwicklung der Kapitalmärkte in der jüngsten Vergangenheit hat einige vermeintliche „Grundwahrheiten“ der Kapitalanlage infrage gestellt. So sollte beispielsweise heute niemand mehr davon ausgehen, dass der Inflationsschutz und Wertzuwächse bei Immobilien in jedem Fall gegeben sind. Und dass Staatsanleihen keineswegs immer eine sichere und rentable Anlage sind, haben ebenfalls viele Anleger in den zurückliegenden Monaten schmerzlich erfahren müssen. Drei aktuelle Trends zeigen, wie Anleger auf die jüngsten Entwicklungen reagieren und wie unter den aktuellen Bedingungen lohnende Investments getätigt werden können.

Sachwerte ins Portfolio

Wenn man für das aktuelle Jahr Trends bei der Kapitalanlage identifizieren will, spielen Sachwertinvestments sicherlich eine ganz zentrale Rolle. Schon in den vergangenen Monaten war ein reges Interesse von Anlegern an Immobilien, aber auch an anderen Formen von Sachwertanlagen zu beobachten.

Meist spielen dabei zwei Motive eine ausschlaggebende Rolle:

  1. Sind Sachwerte weniger von inflationsbedingten Wertverlusten betroffen als beispielsweise festverzinsliche Wertpapiere und Sparguthaben.
  2. Sind sie nicht von der Volatilität der Wertpapiermärkte betroffen.

Wenn Sie Ihrem Portfolio Sachwerte beimischen wollen, kommen dafür vor allem folgende Möglichkeiten infrage:

  • Immobilien,
  • Gold,
  • Flugzeugbeteiligungen oder
  • Beteiligungen an Solar- oder Windkraftanlagen.

Aktien statt Anleihen

Viele Anleger in Deutschland haben sich lange Zeit auf festverzinsliche Wertpapiere fokussiert und waren Aktieninvestments gegenüber eher zurückhaltend. Wenn Sie heute Rentenpapiere zeichnen wollen, stehen Sie vor dem Problem, dass Sie bei relativ sicheren Staatsanleihen nur noch minimale Zinsen erhalten, während bei höher verzinsten Papieren auch deutlich höhere Risiken bestehen.

Vor diesem Hintergrund kehren viele Anleger wieder an die Aktienmärkte zurück. Vor einem Aktieninvestment sollten Sie sich jedoch darüber informieren, welche Branchen aktuell besonders gute Perspektiven haben. Lesen Sie die Wirtschaftspresse, um aktuelle Trends an den Aktienmärkten zu verfolgen, oder erfahren Sie hier, wie Sie Ihre Finanzen sicher im Griff haben.

Je nachdem, in welchem Maße Sie sich am Aktienmarkt engagieren wollen, stehen Ihnen dafür unterschiedliche Möglichkeiten zur Verfügung:

  • Direkterwerb einzelner Aktien,
  • Kauf von Anteilen an einem Aktienfonds oder
  • Kauf von Anteilen an einem gemischten Investmentfonds mit einer signifikanten Aktienkomponente.

Investieren Sie in Schwellenländern

Ein Überblick über aktuelle Trends der Finanzbranche wäre nicht komplett, ohne einen Blick auf das Thema „Schwellenländer“ zu werfen. Angesichts des deutlich dynamischeren Wachstums vieler dieser Märkte im Vergleich zu den „alten“ Industriestaaten Europas und Nordamerikas ist es durchaus sinnvoll, einen Teil seines Geldes in aufstrebenden Volkswirtschaften Asiens oder Lateinamerikas zu investieren.

Hierfür eignen sich vor allem Beteiligungen an Aktienfonds, die beispielsweise in Ländern wie

  • China,
  • Indien,
  • Brasilien oder
  • Türkei

investieren.

Achten Sie auf einen gute Streuung

Auch wenn es gute Gründe gibt, aktuelle Trends bei der Kapitalanlage zu berücksichtigen, sollten Sie niemals alles auf eine Karte setzen. Denn auch aktuelle Trends können sich schnell ändern, und unvorhergesehene Ereignisse und Entwicklungen sollten Sie immer mit einkalkulieren. Achten Sie deshalb auf eine ausgewogene Portfoliostruktur und streuen Sie Ihre Anlagen gut, indem Sie in unterschiedliche Assetklassen und Märkte investieren. Dann haben Sie die besten Chancen eine gute Rendite einzufahren.

Weiterführende Informationen:

Kommentare

Kommentare

Powered by Facebook Comments

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>